banner_neu

aus sonic 01/2006: Testbericht zur 50T3GLT

Bach Stradivarius Modelle 50 A und B

Ventilkombination: B/F/D, inline
Bohrung: 14,27 mm (.562")

MODEL 50 A3
Schallstück: 9-1/2" Messing
Hagmann Ventile, open wrap,
MODEL 50 A3 L
Schallstück: 10-1/2" Messing
Hagmann Ventile, open wrap,
MODEL 50 B3
Schallstück 9-1/2" Messing
traditional wrap,
MODEL 50 B3 O
Schallstück 9-1/2" Messing
open wrap,
MODEL 50 B3 L
Schallstück 10-1/2" Messing
traditional wrap,
MODEL 50 B3 LO
Schallstück 10-1/2" Messing
open wrap,


Bach Stradivarius Modelle 50 K und T

Ventilkombination: B/F/D, inline
Bohrung: 14,27 mm

MODEL 50 K 3 vergleiche 50 B3 O
mit Balanced Valve® rotor mechanism
MODEL 50 K3 L vergleiche 50 B3 LO
mit Balanced Valve® rotor mechanism
MODEL 50 K3 D vergleiche 50 B3 O
auswechselbare Schallstücke
MODEL 50 K3 LD
Schallstück: 10-1/2"

MODEL 50 T3
Schallstück: 9-1/2" Messing
Thayer ™ Ventile, open wrap
MODEL 50 T3 L
Schallstück: 10-1/2" Messing
Thayer ™ Ventile, open wrap
 

Bach 50 B3 O


Bach Stradivarius Modelle 50 B2

Ventilkombination: B/F/Es, offline
Bohrung: 14,27 mm (.562")

MODEL 50 B2
Schallstück 9-1/2" Messing
traditional wrap,
MODEL 50 B2 O
Schallstück 9-1/2" Messing
open wrap,
MODEL 50 B2 L
Schallstück 10-1/2" Messing
traditional wrap,
MODEL 50 B2 LO
Schallstück 10-1/2" Messing
open wrap,


Zum Vergleich eine Bach Modell Stradivarius 50B (Goldmessingschallstück, 1-ventilig B/F, Thayer-Ventil) sowie (auf Empfehlung eines befreundeten Instrumentenbauers) eine Jürgen Voigt J-146 (Goldmessingschallstück, 2-ventilig B/F/Ges/D, Hagmann-Ventile) sowie das Voigt-Modell J-464 (wie vor, aber mit Voigt-free-flow-Ventilen)
.Habe die Instrumente zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen und mich aus folgenden Gründen für die Voigt-J-146 entschieden
- Verarbeitung (bei der Bach hat sich das Thayer wg. einer fehlerhaften Lötstelle verabschiedet, die Plastik-Mechanik zwischen Hebel und Ventil macht ebenfalls keinen guten Eindruck)
- Ansprache und Klang (in allen Dynamikbereichen)
- Preis/Leistung (vergleichbare Bach mit dieser Ausstattung => Bach 50A3G)
- Service und direkte Erreichbarkeit des deutschen Herstellers
Ludwig Kniprath

Die 50er Bach mit Thayer-Ventilen (10,5 Zoll Messingbecher, LT-Zug) ist eine typische Amerikanerin mit Ecken und Kanten. Als besonders minderwertig stellte sich schnell die Plastikmechanik heraus, die zwischen Hebel und Ventilen verbaut war. Nach Ersatz durch Minibal-Mechnik bei Fa. Lätzsch und Überarbeitung der Ventile laufen die Thayer bei regelmäßiger Ölung nun problemlos. Die Kombination aus dünnem Trichterblech und der amerikanischen Bauweise macht es gelegentlich schwierig, eine größere dynamische Bandbreite zu bedienen. Im forte-Bereich fühlt sie sich am wohlsten, beginnt aber zu schmettern, wenn man lauter wird. Unterhalb von Mezzopiano wird es eher dumpf und "muffig". Die Gängikeit des Zuges ist allerdings ein Traum! Im ganzen ein zufriedenstellendes Instrument mit großem Namen und viel zu großem Preis.
Sven Kappler