banner_neu

Modell R9 oder R9DST (rechts)

Stimmung B/F/D
562“ Bohrung
9,5“ Goldmessing-Schallstück
inline oder offline
Hagmann-Ventile

EUR 4.350,-

Aufpreise:
Heavy-Schallstück: 164,-
Dünnwandiges Schallstück: 164,-
Kupfer Schallstück: 164,-
10,5“ Schallstück (R8, R9): 50,-
Neusilber-Außenzug: 98,-
Sterling Silber Mundrohr: 250,-

 

Meine Eingangsgrößen waren:

  • amerikanische Bauweise
  • open wrap
  • modulares System
  • hohe haptische und ergonomische Qualität (z.B. keine in den Handballen drückenden Federn - Yamaha)
  • hohe konstruktive Qualität (z.B. keine wild gespannten Spiralfedern an den Ventilen - Bach)
  • keine Kunststoffteile (z.B. bei Bach und teilweise noch Edwards)
  • keine Schnurmechanik und über was man da sonst noch so staunen kann ...
  • Preisobergrenze 5.000,00 Euro

Warum ist es nun eine Rath-Bassposaune geworden? Sie hat alle meine Wünsche vereint und darauf zu spielen ist einfach wunderbar. Die Posaune ist ein sehr schön gestaltetes und gebautes Instrument, sehr sachlich, mit wunderbar entwirrten Ventilzügen/-rohren, ... sehr gute Ansprache in allen Lagen, sehr charaktervoller Klang, ein hervorragender, leicht laufender Zug, eine überraschende Rückmeldung (das Instrument "lebt") .... Schliesslich war der Punkt auf das i der im Realisierungszeitraum günstige Kurs zum GBP, da ich die Posaune direkt bei Rath gekauft habe.
Kleines Manko: Ein wenig sieht man den Schallansatz, das habe ich aber billigend in Kauf genommen.
Michael Rother

 

Banner-JVoigt