banner_neu

Musizieren und Psyche:
Also sprach Jacobs 001

http://www.polymnia-press.de

Für die Ausbildung von Kindern:Posaunenpustus_Cover2_ml

http://www.polymnia-press.de

 

Schule für KBP thumb

Benjamin Appel / Harald Kullmann
für F/Es/B und F/D/B Stimmung
Deutsch und Englisch
Viel Notenmaterial, mehr braucht man wirklich nicht. Besonders zu erwähnen: “Kontrabassposaune in vier Wochen”, für Probespielkandidaten.
http://crescendo.jimdo.com/
 

Welt der KBP thumb

Javier Colomer / Heinrich Thein
für deutsche und amerikanische Stimmung
Deutsch, Englisch und Spanisch
Im Vergleich zu Appel/Kullmann weniger Noten, dafür mehr Hinweise zum Ziehen. Besonders zu erwähnen: die vielen Informationen zur Posaune und auch zum Cimbasso.
http://www.javicolomer.com/

aharoni_thumb

Bassposaunenschule - Expanded Edition

Ein sehr  gutes Schulwerk, allerdings nicht ganz einfach zu bewältigen. Die Schule befasst  sich sehr ausführlich mit allen möglichen Stimmungsvarianten der  inline-Bassposaune. Wenn man diesen Wälzer durch hat ist man auf jeden Fall ein  grosses Stück weiter, was flexibles Benutzen der Ventile betrifft

Eliezer Aharoni <eanogmus@netvision.net.il>

Für alle, die sich gerne in den Jazz hineinarbeiten wollen. Eine sehr umfangreiche Schule mit vielen Informationen (54 Seiten), unglaublich vielen Übungen und 2 Demo-CDs dazu!

 Eliezer Aharoni <eanogmus@netvision.net.il>

aharoni_modern_thumb

Die Schule von Ben van Dijk “Ben´s Basics”
Klick hier!

Eine umfassende Zusammenstellung sinnvoller Übungen und Tipps in Englisch.
Wirklich für jeden geeignet! Sehr empfehlenswert!

Systematisch in Halbtonschritten in die Tiefe
mit einer großen Auswahl an technischen Übungen, Vocalisen, Warm-ups..., 110 Seiten

Edition Marc Reift

24 mittelschwere bis schwere Etüden
bearbeitet von Beat Ryser

Edition Marc Reift

Kennenlernen des Quartventils und der Benutzung der beiden Ventile
Ein Heft für die (fortgeschrittene) Praxis im Posaunenchor, 3. überarbeitete Auflage !

Verband evang. Posaunenchöre

Rainer Baumgärtner schreibt zur den Schulen von Johann Doms:
 
"24 Etüden für Bassposaunen Folge 1"
"Tonleiter- und Akkord- Studien für Bassposaune"
"22 Rhythmische Studien für Bassposaune Band 2"
 “Als Laienposaunist ist der Band 2 doch ganz schön heftig. Manche Übungen sind mit Auszügen von Konzert- und Opernliteratur. Da geht es ganz schön zur Sache. Aber man sucht ja irgendwie die Herausforderung.”

Bart van Lier: Coordination Training Program

Das ist eigentlich für Jazzer gedacht. Es sind aber wirklich sehr gute - ausführlich erklärte -Übungen drin, mit denen man Timing, Flexibilität, Ansatz und (!) Entspannung trainieren kann. Und da es ein Jazz-Buch ist, bekommt man gleich bei einigen Übungen ein kleines "Höhentraining" mit.
Thomas Gronemeyer
 

Gerhard Zechmeister “CONCERTTUBA”
Systematisches Ansatzaufbau-Trainings- und Kontrollprogramm für die sechsventilige Basstuba in F Wiener Bauart (Wiener Konzerttuba), auch für die sechsventilige Kontrabassposaune in F (Wiener Tuba-Griffsystem), sowie für sämtliche F-, Es,- C- und Doppeltuben geeignet (mit Grifftabellen)

Harald Kraetzschmer schreibt dazu:
Diese Schule ist zwar nicht speziell für Posaune, trotzdem für mich und mein Lieblingsinstrument gut geeignet. Es ist ziemlich genau das, was ich beim Einstieg in die Welt der Kontrabassposaune brauche, für die Arbeit am Klang in der etwas tieferen - und später dann auch in der etwas höheren Lage.
Die Schule ist zweisprachig abgefasst: Deutsch-Englisch. Das Buch ist aufgeteilt in mehrere Kapitel, unterschieden nach jeweiligem Tonumfang. Jeder Tubist oder Kontrabassposaunist kann in dem Kapitel einsteigen, wo er seinen speziellen Übungsbedarf sieht. Mir gefällt an dieser Schule sehr gut, dass Gerhard Zechmeister nicht nur Noten aufgeschrieben hat, sondern auch erläutert, was mit einer Übung jeweils erreicht werden soll. Zum Beispiel legt er viel Wert auf den nahtlosen Übergang zwischen den verschiedenen Registern. An genau den richtigen Stellen sind Pausen vorgesehen, damit Mund- und Atemmuskulatur nicht überstrapaziert werden. Die Kapitel enden mit einer Rückführung in die mittlere Lage, zur Entspannung und zum Beenden des Einblasens.

weitere Literatur:
T. Everett:  Annoteted Guide for the Bass-Trombone
P. Faulise:  f-d basstrombone (ziemlich anspruchsvoll und ziemlich tief )
E. Kleinhammer: the art of trombone playing ( umfassend und sehr konsequent)
T. Pederson: Etüden 1-3 für Bass trombone

zu den etüden wollt ich nun noch ein paar beitragen, die mir jetzt als student widerfahren. das sind zum einen die schon aufgeführten doms und pederson saschen. dazu kommen noch von Bordogni "43 Bel Canto Studies" (Sehr gesanglichund durchaus zu empfehlen in hinblick auf luftführung und intonation in den pedaltönen), Gregoriev "24 Studien für Bassposaune" (geht teilweise sehr tief ist eine gute Mischung aus Technik und Melodiösität) und "Double-Valve Bass Trombone low Tone Studies". Als Musikschüler sind mir zudem noch von Handrow Bassposaunenetüden begegnet, die sehr technisch sind und oft jeglicher melodie entbehren (sehr eckliges zeugs).
Sebastian Ernst

 

Welche Schulen kennst Du und kannst Du empfehlen?